Wahlforum: Thomas Jarzombek, CDU

Aktualisiert: 12. Sept. 2021


In unserem Wahlforum stellen wir die Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlkreis 106 vor. Heute Thomas Jarzombek (48), ehemaliger Gründer eines IT-Unternehmens, Kandidat für die CDU.





Thomas Jarzombek. (Foto: privat)


Wie werden Sie sich in Berlin für Düsseldorf und insbesondere den Düsseldorfer Osten (Grafenberg, Ludenberg, Knittkuhl, Hubbelrath, Gerresheim, Düsseltal, Flingern, Mörsenbroich, Rath, Unterrath) einsetzen?

Jarzombek Mein Schwerpunkt ist die Verkehrspolitik und ich setze mich seit Jahren dafür ein, eine bessere öffentliche Nahverkehrsverbindung entlang der B7 zu realisieren. Dabei müssen auch unkonventionelle Dinge gedacht werden, wie die Seilbahn, die wir in der Kooperationsvereinbarung zwischen CDU und den Grünen verankern konnten. Es ist mir wichtig, dass der Düsseldorfer Osten seinen Charakter erhält und nicht vollgebaut wird, das gilt insbesondere für Hubbelrath und das Gebiet der ehemaligen Kaserne. Ich habe einen runden Tisch initiiert für einen Lärmschutz entlang der Güterzugstrecke.


Was tun Sie selbst (und Ihre Familie) für den Klima- und Umweltschutz?

Jarzombek Ich fahre in der Stadt meist mit dem Rad, versuche möglichst nachhaltig zu leben. Ohne Technologie werden wir aber die Klimaziele nicht erreichen. Ich habe zentral an dem 30-Milliarden-Zukunftsfonds gearbeitet, mit dem in viele neue Technologien wie Kernfusion investiert werden kann. Mein Ziel ist elektrisches und emissionsfreies Fliegen in den 2030er- Jahren, dafür konnten wir weitere 200 Millionen Euro im Rahmen des Luftfahrtforschungsprogramms bereitstellen.


Wie muss künftiger Hochwasserschutz aussehen?

Jarzombek Ich habe kein Verständnis dafür, dass die geplanten Deiche im Düsseldorfer Osten 2018 nicht gebaut wurden. Mit dem Schwung der neuen Stadtregierung muss jetzt hier zügig gehandelt werden.


Brauchen wir einen neuen Solidaritätszuschlag für die Flutopfer und den Wiederaufbau?

Jarzombek Neue Steuern sind Gift für die Konjunktur und damit auch für die Einnahmen der Zukunft. Das 30-Mrd.-Flutopfer-Programm ist richtig, einen Soli braucht es dafür nicht. Im Gegenteil, ich bin dafür, auch den jetzigen Soli ganz abzuschaffen.


Sind Sie für eine Corona-Impfpflicht, auch für Kinder?

Jarzombek Nein. Ich finde es aber wichtig, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen und unterstütze die Maßnahmen der letzten Ministerpräsidentenkonferenz.


Wie stehen Sie zu zivilem Ungehorsam z.B. durch FFF, Antifa und Querdenker?

Jarzombek Demonstrieren zu dürfen ist ein wichtiges Grundrecht. Ich erwarte aber, dass hier grundlegende Regeln mit Umgang auch eingehalten werden.


Wie können wir in unserer Demokratie Pluralität sichern?

Jarzombek Unsere Demokratie hat 70 gute Jahre für unser Land gebracht und ist heute so lebendig wie vielleicht noch nie. Und man darf alles sagen, muss aber nicht alles glauben. Die richtige Basis für gute Diskussionen im Bundestag wie in der Bevölkerung. Ich freue mich, daran mitwirken zu dürfen.

 

Thomas Jarzombek ist seit 2014 Kreisvorsitzender der CDU Düsseldorf. Jarzombek trat zweimal in Lierenfeld für den Stadtrat an, im stärksten SPD-Wahlkreis hatte er aber keine Chance und kam 1999 und 2004 über die Reserveliste in den Stadtrat. 2005 legte er sein Ratsmandat nieder, weil er den Direkteinzug in den Landtag geschafft hatte. 2009 übernahm er den Bundestags-Wahlkreis 106 von Hildegard Müller, den er bei den drei vergangenen Wahlen gewinnen konnte.


Kandidaten-Website: https://jarzombek.de/

Kandidaten-Check beim WDR: https://www1.wdr.de/kandidatencheck/2021/wdr-bundestagswahl/video/video-thomas-jarzombek-cdu-duesseldorf-i-bundestagswahl-100.html

Kandidaten-Check in der Rheinischen-Post: https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorfer-kandidaten-check-so-will-thomas-jarzombek-in-den-bundestag-einziehen_aid-61845569

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen