Wahlforum: Nina Knappmeyer, Die Partei

In unserem Wahlforum stellen wir die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlkreise 41 Norden (mit den Stadtbezirken 1, 5 und den Stadtteilen Lichtenbroich, Unterrath und Mörsenbroich) und 42 (Osten mit den Stadtbezirken 2 und 7 sowie der Stadtteil Rath aus dem Stadtbezirk und die Stadtteile Eller und Lierenfeld aus dem Stadtbezirk 8) vor.


Heute Nina Knappmeyer, Entstördisponentin in Düsseldorf, Kandidatin für Die Partei im Wahlkreis 41 (Norden).


Foto: privat

Welche politischen Erfahrungen haben Sie?


Knappmeyer: Stammtisch kann ich!


Corona hat besonders den Mittelstand getroffen. NRW hat wiederholt nachträgliche Änderungen zu den Bedingungen der Corona-Hilfe 2020 getroffen und steht jetzt möglicherweise vor einer Prozesslawine. Selbständige, die nach der EinnahmeÜberschuss-Rechnung buchen, sind gegenüber Selbständigen, die bilanzieren und somit Rückstellungen buchen können, benachteiligt. Außerdem sind viele Kleinunternehmer schlichtweg zahlungsunfähig. Wird Ihre Partei hier nach der Wahl nachbessern?


Knappmeyer: Können Sie die Frage wiederholen?


Die Energiepreise sind in die Höhe geschossen. Muss der Kohleausstieg verschoben werden?


Knappmeyer: Einfach mehr Geld verdienen. #Lifehack


Muss in diesen Krisenzeiten nicht das Signal auf mehr Investitionen statt auf „schwarze Null“ gestellt werden?


Knappmeyer: Das Signal sollte auf grün stehen. #JustEntstördisponentinnnenThings


Wie wollen Sie sich im Landtag für Düsseldorf und insbesondere den Düsseldorfer Norden in der kommenden Wahlperiode einsetzen?


Knappmeyer: Am besten gar nicht. Ich will eigentlich nur die Abgeordnetenentschädigung (derzeit 9622,66 Euro monatlich) abgreifen.


 

Lebenslauf_NinaKnappmeyer_WK 41
.pdf
Download PDF • 66KB

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Im August 1982 verschwand die Eisenbahn am Staufenplatz im Tunnel. Der Bürgerverein Düsseldorf-Grafenberg 1903 e.V. hatte fast 80 Jahre für den Tunnel gekämpft. Ein großer städtebaulicher Wurf für Gra