top of page

Lebendiger Adventskalender in Gerresheim

Gerresheim. Nach zweijähriger Corona-Pause findet in Gerresheim wieder der Lebendige Adventskalender statt. An fast jedem Abend - vom 1. bis zum 24. Dezember - wird in Straßen, auf Plätzen oder in Häusern ein Adventstürchen geöffnet. Anwohner, Organisationen und Geschäftsleute versüßen mit kleinen Aktionen die Zeit bis Weihnachten. Es werden Gedichte und Geschichten vorgelesen, musiziert, gesungen, gebastelt und natürlich dürfen Glühwein, Kinderpunsch, Kakao und Gebäck hin und wieder nicht fehlen.


Auch die Bezirksvertretung und die Bezirksverwaltungsstelle beteiligen sich und öffnen wieder das "Türchen" des Gerresheimer Rathauses am Neusser Tor 12. Am Dienstag, 13. Dezember, wird ab 18 Uhr bei stimmungsvoller Musik durch den Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde zu Gesprächen über die Stadtteile eingeladen. Auf die Gäste warten kalte und warme Leckereien.


Die Nachbarschaftsinitiative "heyheye" hat zudem in der ehemaligen Unfallkasse, Heyestraße 99, 24 "highlights" installiert. Fortlaufend wird jeden Abend ein Fenster erleuchtet. Bekannte und (noch) unbekannte Künstlerinnen und Künstler, die sich mit dem Stadtteil verbunden fühlen, haben hierfür Bilder gestaltet und zur Verfügung gestellt.


Das vollständige Programm des Lebendigen Adventskalenders gibt es vor Ort in Schaukästen, auf Flyern sowie im Internet unter: www.zentrum-plus-diakonie.de und www.netz-gegen-armut.de



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page