Sommerfest in Grafenberg

Aktualisiert: 23. Juni

Grafenberg. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause feierte der Bürgerverein Düsseldorf-Grafenberg 1903 e.V. am Sonntag, 19. Juni 2022, wieder sein jährliches Sommerfest. In diesem Jahr war das Länder-Motto "Griechenland". Viele Nachbarn freuten sich ebenso wie der Verein aufs Fest und kamen zum Grüngürtel an der Gutenbergstraße.


Mitglieder des Bürgervereins und der Bezirksvertretung vorm neuen Schild. (Foto: Norbert Opfermann)

Zuvor wurde dem ehemaligen Ehrenvorsitzenden Karl-Ludwig-Resch eine besondere Ehre zuteil. Der bislang namenlose Fuß- und Radweg an der Limburgstraße wurde nach ihm "Karl-Ludwig-Resch-Weg" benannt. Dies hatte die Bezirksvertretung 7 im September 2021 beschlossen. Am Sonntagvormittag enthüllten Bezirksbürgermeisterin Maria Icking und der Bürgerveins-Vorsitzende Joachim Heuter zusammen mit Bürgermeister Josef Hinkel und Jürgen Resch, Sohn von Karl-Ludwig Resch, das Schild an der Fußgängerunterführung am Staufenplatz. Bürgermeister Josef Hinkel sprach ein Grußwort für die Stadt.



Karl-Ludwig Resch (1930-2011) war seit den 1970er-Jahren Mitglied des Bürgervereins. Im Vorstand war er 16 Jahre lang als Schriftführer tätig, schließlich Ehrenvorsitzender und erhielt 2001 den Ehrenpreis der Bezirksvertretung 7. Karl-Ludwig Resch setzte sich leidenschaftlich für den Stadtteil Grafenberg ein. Die Tieferlegung der Bahnstrecke am Staufenplatz, der Erhalt des Jan-Wellem-Brunnens und die Wiederherstellung des Ostparks in seiner ursprünglichen Form sowie der Martinszug waren ihm ein besonderes Anliegen. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass er auch Gründungsmnitgleid im Förderkreis Jan-Wellem-Brunnen war.


Anschließend startete das Sommerfest bei griechischem Wein, Altbier, griechischen Speisen und griechischer Folklore. Vize-Konsul Simos Paraschiakos beehrte die Veranstaltung mit seinem Besuch und einem Grußwort.





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen