top of page

Schneller Fahnungserfolg nach Überfall auf Tankstelle

Gerresheim. In Untersuchungshaft endete die Flucht eines Mannes nach einem Raub mit Schusswaffe auf eine Tankstelle in Gerresheim am Freitagnachmittag (5.5.2023). Polizisten entdeckten den Verdächtigen im Rahmen der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen versteckt in einem Gebüsch. Die Tatbeute und Tatwaffe konnten sichergestellt werden.


Der Mann betrat gegen 14:10 Uhr die Tankstelle an der Dreherstraße, zog eine Pistole und bedrohte zunächst einen anwesenden Kunden in der falschen Annahme, dass es sich um einen Mitarbeiter handelte. Anschließend forderte er die Kassiererin auf, ihm Bargeld auszuhändigen. Hierbei feuerte er seine - wie sich später herausstellte - Schreckschusspistole zweimal in Richtung Boden ab. Es wurde niemand verletzt. Anschließend flüchtete der Räuber mit seiner Beute aus dem Verkaufsraum. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt war, konnte zunächst offensichtliche Wechselkleidung sowie die genutzte Schreckschusswaffe aufgefunden werden. Kurz darauf entdeckten Beamte nach einem Bürgerhinweise den Verdächtigen kauernd in einem Gebüsch. Bei ihm fanden sie auch die erbeuteten Geldscheine aus der Tat zuvor.


Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 20-jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz. Er ist bereits mehrfach wegen Eigentums-, Gewalt- und Drogendelikten kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Er wurde dem zuständigen Richter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page