Pumptrack-Anlage an der Sankt-Franziskus-Straße wird repariert

Mörsenbroich. Die Pumptrack-Anlage an der Sankt-Franziskus-Straßewird vom 7. bis 14. Juni repariert. Dabei werden Ausbesserungsreparaturen und Arbeiten zur Sicherung der Randbereiche vorgenommen. In dieser Zeit ist die Pumptrack-Anlage für die Öffentlichkeit gesperrt und kann nicht genutzt werden.


Pumptracks sind kompakte, geschlossene Rundkurse mit kleinen Wellen und Steilwandkurven. Sie werden auf flachem Gelände mit dem vorhandenen oder mit angeliefertem Erdmaterial gebaut. Der Name Pumptrack kommt vom Pumpen, das durch das Auf und Ab des Körpers entsteht, und Track steht für Weg beziehungsweise Rundkurs. Das Ziel ist es, darauf, ohne zu treten, durch Hochdrücken (engl. pumping) des Körpers aus der Tiefe am Rad Geschwindigkeit aufzubauen. Der oder die Radfahrerin steht dabei auf den Beinen und sitzt nur kurz zum Starten im Sattel. Pumptracks können mit Mountainbike, BMX-Rad, Laufrad, Scooter, Skateboard aber auch – schmalspurig – mit Inlineskates befahren werden.


In Düsseldorf gibt es einen weiteren Pumptrack an der Alte Landstraße 179F.

Skateboarder auf einem Pumptrack- (Foto:Wix)

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen