Großbaustelle Schlüterstraße: Fahrgäste verwirrt

Flingern. Die Großbaustelle an der Arbeitsagentur zum barrierefreien Umbau der Straßenbahnhaltestelle nervt nicht nur die Autofahrer. Fahrgäste irren auf der Grafenberger Allee umher, um die Haltestelle für den Bus-Ersatzverkehr zu finden. Zur zusätzlichen Verwirrung sorgt, wenn die Ersatzbusse manchmal keine Zielbeschilderung anzeigen. Außerdem sorgt für Unverständnis, dass die Busse abends nach 21 Uhr an der Schlüterstraße enden.


In Fahrtrichtung City halten die Ersatzbusse der U73 und 709 gegnüber der Spielkiste an der Grafenberger Allee. (Foto: Opfermann)

Gestern morgen suchte eine Familie an der Schlüterstraße verzweifelt die Haltestelle für den Ersatzverkehr der U72 in Richtung Innenstadt. Diese liegt an der Haltsestelle "Schlüterstraße/Arbeitsagentur" der Buslinie 733. Dort hält derzeit auch der Bus 725.

Die Haltestelle für die Ersatzbusse U73 und 709 in Fahrtrichtung City liegt an der Grafenberger Allee vor den Hausnummern 342 bis 348.


Die Ersatzhaltestelle in Richtung Gerresheim und Ratingen befindet sich vor dem Edeka-Eingang an der Schlüterstraße. Abends enden nach 21 Uhr Busse an der Schlüterstraße, weil der Takt dann umgestellt wird. Dies sorgte gestern Abend für Unmut, als ein Bus, der am Wehrhahn nach 20 Minuten Wartezeit kam, unvermittelt an der Schlüterstraße endete.


Wegen der Baustelle fährt ab Wehrhahn S-Bahnhof die U72 eine Umleitung nach Mörsenbroich zur Wendeschleife Heinrichstraße. Die U83 und U73 fahren zurzeit überhaupt nicht. Erst zwischen Wehrhahn und Gerresheim fährt ein Ersatzbus U73. Fahrgäste nach Gerresheim Krankenhaus müssen am Staufenplatz in die Straßenbahn 709 oder den Bus 733 umsteigen. Zur Universität Ost fährt als Ersatz für die U73 die Linie 704. Fahrgäste der U83 müssen die U71 nehmen. Die Haltestelle "Engerstraße" wird zurzeit überhaupt nicht angefahren.


An den U-Bahnhöfen werden derzeit keine genauen Abfahrtszeiten angezeigt. Durch die Umleitungen und dadurch, dass Busse statt Bahnen im Einsatz sind, kann es zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen, schreibt die Rheinbahn. Alle Änderungen sind in der Fahrplanauskunft und in der Rheinbahn-App hinterlegt. Antwort auf alle Fragen gibt es rund um die Uhr unter der „Schlauen Nummer 0800. 6 50 40 30 (gebührenfrei aus allen deutschen Netzen).


Die Bauarbeiten sollen am 11. August, um 4 Uhr beendet sein.


Alle Informationen in der Pressemeldung der Rheinbahn.





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen