Dreister Raub in Düsseltal

Düsseltal, 24. Februar 2022, 00:14 Uhr. Nach einer Raubtat in der Nacht zu Donnerstag sucht die Polizei nach Zeugen. Ein Unbekannter hatte einem 60-jährigen Mann die Umhängetasche geraubt und war geflohen.


Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich der 60-Jährige auf der Rethelstraße auf dem Weg nach Hause, als er plötzlich von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Der 60-Jährige beendete das Gespräch und wendete sich von dem Täter ab. Daraufhin durchtrennte der Unbekannte den Riemen der Umhängetasche mit einem Messer und flüchtete in Richtung Weseler Straße. Der Mann soll in Begleitung einer ebenfalls unbekannten Frau gewesen sein, die in gleiche Richtung flüchtete.


Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er hatte einen Dreitagebart, lockige Haare, trug dunkle Kleidung und sprach deutsch mit Akzent. Die Frau war etwa 25 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß. Sie hatte eine normale Statur, dunkle Haare und trug eine weiße Jacke sowie eine dunkle Hose.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer 02118700.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Im August 1982 verschwand die Eisenbahn am Staufenplatz im Tunnel. Der Bürgerverein Düsseldorf-Grafenberg 1903 e.V. hatte fast 80 Jahre für den Tunnel gekämpft. Ein großer städtebaulicher Wurf für Gra