Bücherschrank zog zum Brehmplatz um

Düsseltal. Für Bücherfreunde gibt es ab sofort einen neuen Anlauf- und Treffpunkt in Düsseltal. Mitten auf dem Brehmplatz am Ende der Rethelstraße hat der Offene Bücherschrank des Literaturbüros NRW seinen neuen Platz gefunden.


Zuvor stand der Schrank lange auf dem Schillerplatz. "Leider hat der Standort sich als nicht geeignet erwiesen", erklärt Maren Jungclaus, Koordinatorin des Literaturbüros NRW. "Deshalb haben wir gemeinsam mit der Verwaltung vor Ort nach einer Alternative gesucht und waren sehr froh, dass wir sehr schnell diesen sehr attraktiven neuen Standort gefunden haben."

Auch Bezirksbürgermeister Patrick Schiffer freut sich sehr, dass der Bücherschrank wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. "Bei einem Bücherschrank handelt es sich um einen soziokulturellen Treffpunkt. Hier wird im Kleinen das Geben und Nehmen praktiziert, Nachhaltigkeit gefördert, und er bietet Bildung für alle", erläutert Schiffer. Die Bezirksvertretung Flingern/Düsseltal hat mehrheitlich die Finanzierung eines weiteren Bücherschrankes bewilligt, der auf dem Hermannplatz aufgestellt werden soll.

Wer Interesse an einer Patenschaft für einen der Offenen Bücherschränke in Düsseldorf hat, kann sich an das Literaturbüro NRW, Frau Maren Jungclaus, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf, telefonisch unter 0211-8284590 oder per Mail an maren.jungclaus@literaturbuero-nrw.de wenden.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen